Der Weg zum Brandenburger Umweltsiegel
Der Weg zum Brandenburger Umweltsiegel

Referenz der Havelland-Fleischerei Joppe GmbH

Als Havelland-Fleischerei Joppe GmbH in Schwielowsee OT Ferch haben wir uns für die Teilnahme an der Umweltpartnerschaft Brandenburg und zur Zertifizierung nach den Kriterien des Brandenburger Umweltsiegels entschieden, um dem steigenden Umweltbewusstsein auch in unserem Unternehmen aktiven Ausdruck zu verleihen. Unser Ziel ist eine energie- und umweltressourcenschonende Unternehmensführung jetzt und in Zukunft.

Durch unser Umweltmanagement wollen wir unseren Kunden Wurst- und Fleischprodukte im Einklang mit Gesundheits- und Umweltaspekten ermöglichen und streben weiterhin die kontinuierliche Verbesserung unserer eigenen Umweltleistung an.

Beim Aufbau und der Einführung unseres Umweltmanagementsystems wurden wir von der Umweltbüro Dipl.-Ing. Mulisch GmbH ausführlich beraten und unterstützt. Wir empfanden die Zusammenarbeit als inspirierend und sehr hilfreich und bedanken uns hierfür bei der Umweltbüro Dipl.-Ing. Mulisch GmbH.

 

 

Andreas Joppe - Geschäftsleiter

Hr. Dr. Basikow - Beauftrager für Umweltmanagement

Aktuelles

Die Seminare werden ab Februar 2017 in unseren Seminarräumen auf dem Mediengelände in Potsdam-Babelsberg angeboten. Anmeldungen nehmen wir laufend entgegen. Die Seminare werden auch als Konvoi-Veranstaltung durchgeführt.

=> Seminar- und Beratungskosten / Fördermittel

Die Termine zu den Vor-Ort-Beratungen zum Brandenburger Umweltsiegel vereinbaren Sie individuell unter Tel. 0331 7212040.

Flyer zum Brandenburger Umweltsiegel
Flyer Brandenburger Umweltsiegel.pdf
PDF-Dokument [523.2 KB]
Broschüre Brandenburger Umweltsiegel
Broschuere_Brandenburger_Umweltsiegel.pd[...]
PDF-Dokument [580.9 KB]

Die Umweltbüro Dipl.-Ing- Mulisch GmbH beschäftigt in den Jahren 2016-2018 zwei Innovationfachkräfte. Hierdurch sollen Innovationen in dem Betrieb eingeführt und der Arbeitseinstieg für Absolvent*innen erleichtert werden. Diese Maßnahmen werden von dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union und dem Land Brandenburg gefördert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Umweltbüro Mulisch GmbH 2017